Skip to main content
This site is under construction. Thank you for your patience.

Large plumb. Gerundet doppelkonisch, beim oberen Ende ein waagrechter Bohrkanal und in der abgeflachten Spitze eine senkrechte Bohrung. Es war vermutlich Teil einer Richtwaage (Nachbildung einer Richtwaage wurde für die Schallaburg angefertigt).

Details

  • ID
    KHM_ÄS_7865
  • Department
    Kunsthistorisches Museum, Vienna
  • Classification
    Tools & equipment-Weights and measures
  • Findspot
    Giza (provenance unknown, found by Hermann Junker in 1912-14)
  • Credit Line
    Kunsthistorisches Museum, Vienna
  • Previous Number
    KHM_7865
  • Object Ownership Information
    Kunsthistorisches Museum, Vienna
  • Object owned by
    Kunsthistorisches Museum, Vienna
  • Notes
    Herk: Gîza, Grabung Junker 1912–14 Erwerb: 1914 inventarisiert; "sämtliche unter 1914 angeführte Gegenstände sind Geschenk der kaiserlichen Akademie der Wissenschaften in Wien und kommen aus den Grabungen Junker bei den Pyramiden 1912–1913 (Inv.N°. 7498–7925)" inventarisiert. Dias: Ektachrom KHM 2004 Comp.Nr. 50411
  • Remarks
    Gift of the Vienna Academy of Sciences, 1914.

Institutions 1